Zubehör

An Zubehör -von A wie Auslaufhahn bis Z wie Zisternendeckelheber – führen wir fast alles, was an Ausstattung und Hilfsmitteln für Regenwassernutzungsanlagen erforderlich ist. Beispielhaft sind hier die Komponenten der Firma 3P aufgeführt, es gibt sie aber auch von den meisten anderen Herstellern von Regenwassernutzungsanlagen.

3P Beruhigter Zulauf: DN 100 / DN 125 / DN 150 / DN 200 / DN 250 / DN 3003P_beruhigter_Zualuf

Sorgt innerhalb des Regenwasserspeichers für einen beruhigten Zulauf des Regenwassers. Im Wasser verbliebene feine Schmutzpartikel sinken langsam zu Boden, es bildet sich eine Sedimentschicht, die nachweislich auf das gespeicherte Regenwasser einen positiven Einfluss hat. Regenspeicher mit Sedimentschicht haben klareres Wasser. Durch den beruhigten Zulauf des Wassers wird eine Aufwirbelung dieser Sedimentschicht vermieden, gleichzeitig wird dem unteren Teil des Speicherwassers Sauerstoff zugeführt. Der Sauerstoff verhindert einen anaeroben Abbau in der Zisterne.
Das Wasser bleibt frisch. Der beruhigte Zulauf ist die 2. Reinigungstufe im Regenspeicher.

3P Überlaufsiphon duo DN 100Überlaufsyphon_duo

Überlauf mit Geruchsverschluss und Absaugung des Oberflächenwassers. Der 3P Überlaufsiphon duo wird zwischen Filter und Überlaufanschluss im Regenwasserspeicher montiert. Dadurch fallen unnötige Montagezeiten und Fittings weg. Durch den festen Höhenversatz im Überlaufsiphon werden Einbaufehler vermieden und somit die Funktion gesichert. Überlaufsiphon mit einer beidseitigen Abschnorchelung des Oberflächenwassers im Regenwasserspeicher. Kein Durchkommen für Nagetiere. Anschluss-Stutzen für Stützrohr vorhanden.

Überlaufsyphon_mono

3P Überlaufsiphon mono DN 100

Überlauf mit Geruchsverschluss und Absaugung des Oberflächenwassers. Überlaufsiphon mit einer beidseitigen Abschnorchelung des Oberflächenwassers im Regenwasserspeicher. Kein Durchkommen für Nagetiere. Das regelmäßige Überlaufen der Zisterne ist für eine gleichbleibend gute Wasserqualität wichtig, um ein „Faulen“ des Wassers zu verhindern. Die Schwimmschicht könnte die Wasseroberfläche so abschließen, dass kein Sauerstoff in das Wasser gelingt und ein anaerober Zersetzungsprozeß stattfinden könnte.

3P Überlaufsiphon DN 150/DN 200/DN 250 mit NagetiersperreÜberlaufsyphon_200

Erfüllt die gleiche Funktion wie der Überlaufsyphon mono DN 100, jedoch muss der Überlaufsiphon in der Zisterne sicher angebracht werden, da er im gefüllten Zustand ein erhebliches Gewicht hat. Bei niedrigem Wasserstand fehlt die Auftriebskraft. Deshalb verfügt der Überlaufsiphon über mehrere Ösen, um ihn in der Zisterne zu befestigen. Ebenso kann er mit einem 50er HT-Rohr an der Wand des Regenspeicher abgestützt werden. Für Nagetiere gibt es durch die Edelstahl-Lochblech Abdeckung kein Durchkommen.

3P Überlaufsiphon uno für KunststofftanksÜberlaufsyphon_Kunstst

Überlauf mit Geruchsverschluß und Absaugung des Oberflächenwassers. Mit speziellem Gewindeanschluss DN 100, ideal für dünnwandige Regenspeicher aus Kunststoff, mit integrierter Nagetiersperre. Überwurfmutter: 110 mm mit O-Ring.

3P Rückstauklappe DN 100Rückstauklappe_100

Die 3P Rückstauklappe DN 100 verhindert bei Rückstau das Eindringen von Schmutzwasser in den Regenwasserspeicher. Sie ist für den Einbau in DN 100 Rohre geeignet und besteht aus einer handelsüblichen Rückstausicherung aus dem Abwasserbereich. Die Rückstauklappe erlaubt dem Wasserstrom nur in eine Richtung zu fließen. Fließt das Wasser entgegengesetzt, schließt sich die Klappe und verhindert, dass Schmutz in den Regenspeicher gelangt. Die Klappe ist mit einer speziellen Dichtung versehen.

3P Rückstauklappe uno DN 100

Eigenschaften wie Rückstauklappe DN 100, zusätzlich mit speziellem Überlaufsiphon uno, Überlauf mit Geruchsverschluss und Absaugung des Oberflächenwassers.

3P Rückstauklappe duo DN 100Rückstauklappe_duo

Eigenschaften wie Rückstauklappe DN 100, zusätzlich spezieller Überlauf mit Geruchsverschluss und Absaugung des Oberflächenwassers.

Die 3P Rückstauklappe duo wird zwischen Filter und Überlaufanschluss im Regenwasserspeicher montiert. Dadurch fallen unnötige Montagezeiten und Fittings weg. Durch den festen Höhenversatz im Überlaufsiphon werden Einbaufehler vermieden und somit die Funktion gesichert. Überlaufsiphon mit einer beidseitigen Abschnorchelung des Oberflächenwassers im Regenwasserspeicher, kein Durchkommen für Nagetiere.

3P Mauerdurchführung

Mauerdurchführung

Mauerdurchführungen dichten Leitungen an Durchführungsstellen ab. Je nach Anwendungsfall benötigt man  Mauerdurchführungen mit verschiedenen Öffnungen:

  • Ø 32 für 1“ PE-Rohr,
  • Ø 36 für 1“ Saugschlauch,
  • Ø 50 für 50er HT-Rohre für die Trinkwassernachspeisung
  • Kabel für die Stromzufuhr von Tauchpumpen und für die Wasserstandsmessung
  • Ø 16 für das PE-Rohr der Rückspülvorrichtung

Die nicht benötigten Öffnungen können mit beiliegenden Stopfen verschlossen werden.
Eine Mauerdurchführung besteht aus einer 30 mm starken Gummiplatte mit 2 Edelstahlplatten und Verschraubungen.

Im Lieferprogramm:

  • für Rohr-Ø 100 mm; 2 x Ø 32, 1 x Ø 16 und 2 Kabel
  • für Rohr-Ø 100 mm; 1 x Ø 36, 1 x Ø 16 und 2 Kabel
  • für Rohr-Ø 100 mm; 1 x Ø 32, 1 x Ø 16 und 2 Kabel
  • Auf Anfrage andere Kombinationen lieferbar

Leitungen und Kabel werden durch die entsprechenden Öffnungen gezogen. Dann wird die Mauerdurchführung in das Ende des Leerrohres eingesetzt.
Die Muttern zeigen dabei nach außen. Die Muttern werden angezogen, dadurch drücken die beiden Edelstahlplatten die Gummidichtung gegen die Wandung des Leerrohres und dichten so die Verbindung wasserdicht ab.

3P Schwimmende Ansaug-ArmaturSchwimmende_Armat

Die Schwimmende Ansaug-Armatur ist die vierte Reinigungsstufe in der Regenwassernutzung. Das Regenwasser sollte nicht direkt vom tiefsten Punkt in der Zisterne aufgesaugt werden, da sonst Sedimentteilchen aufgewirbelt und mitgefördert werden. Deshalb ist eine Ansaugung des Wassers aus höheren Regionen in der Zisterne empfehlenswert. Für die Entnahme des Regenwassers im Regenwasser-Speicher. Für den Anschluss von Ansaugschläuchen mit Ø 36 mm

Bestehend aus:

  • Schwimmkugel Ø 15 cm
  • Filterkorb (Maschenweite 1,2 mm)
  • Rückschlagventil 1“
  • Mit Schlauchtülle
  • Gummisaugschlauch Ø 36 mm passend für 1“ Tüllen ist als Meterware erhältlich

Die Schwimmkugel sorgt dafür, dass sich der Ansaugkorb der schwimmenden Ansaug-Armatur immer ca. 15 bis 20 cm unterhalb der Wasseroberfläche befindet. So kann kein Oberflächenwasser, das häufig mit einem Fett- und Staubfilm belastet ist, angesaugt werden. Darunter ist die Sedimentation schon am weitesten fortgeschritten. Die Pumpe saugt das sauberste Wasser in dem Regenspeicher an.

3P Schwimmende Ansaug-Armatur mit Schlauch

wie vor, jedoch für den Anschluss von PE-Rohren mit Ø 32 mm, zusätzlich mit Anschlusswinkel für 1“ PE-Rohr und
2 m Saugschlauch

3P Schwimmdrossel 1″

schwimmende_Ansaug

3P Schwimmdrossel für Retentionsspeicher. Aufgebaut wie eine schwimmende Entnahme mit Schwimmerkugel und Filterkorb. Anschlussschlauchlänge: 1,5 m. Das Drosselelment befindet sich zwischen Filterkorb und Schlauchtülle. Die Einstellung der Drosselmenge erfolgt an dem Drosselelement. Durchflussmengen in Liter pro Sekunde

Q l/sec 0,05 0,10 0,15 0,25 0,27 0,30 0,40 0,50

3P Schwimmdrossel 1 1/2″

3P Schwimmdrossel für Retentionsspeicher, aufgebaut wie die schwimmende Entnahme mit einem größeren Anschlussgewinde. Mögliche Durchflussmenge 1,0 l/sec

3P RetentionsdrosselRetentionsdrossel

Die 3P Retentionsdrossel sorgt für einen regelmäßigen, vorher definierten Abfluss. Die Drosselmenge ist einstellbar (5 Stufen). Durch den beweglichen Arm und an der Drossel angebrachte Bürsten wird gewährleistet, dass die Drosselöffnung nicht verschmutzt und somit wartungsarm ist. Gegenüber einer herkömmlichen statischen Abflussdrossel passt sich der Abfluss aus der 3P Retentionsdrossel dem aktuellen Wasserstand in der Rückhalteeinrichtung an, so dass schon zu Beginn der Speicherfüllung der maximal zulässige Abfluss erreicht wird. Bei herkömmlichen Drosselelementen wird die größte zulässige Abflussleistung in der Regel erst beim höchsten Einstau der Rückhalteeinrichtung erreicht, bei geringeren Einstauhöhen nimmt die Drosselleistung entsprechend ab. So kann bei Verwendung der 3P Retentionsdrossel das erforderliche Retentionsvolumen um ca. 30 % reduziert werden.

Die 3P Retentionsdrossel hat gegenüber einer statischen Drossel außerdem den Vorteil, dass eine Verstopfung oder Verockerung der Ablauföffnung nicht auftreten kann. In Abhängigkeit des Wasserstandes wird die sichelartige Blende vor der Öffnung bewegt, so dass ggf. vorhandene Verunreinigungen noch mit Hilfe eines Bürstenpaares permanent abgeschert werden. Hierdurch wird gewährleistet, dass die dezentrale Retention auf privaten Grundstücken ohne Wartungsaufwand langfristig sichergestellt ist.

Durchflussmengen in Liter pro Sekunde:

Blende A = 0,60 Q l/sec
Blende B = 0,50 Q l/sec
Blende C = 0,40 Q l/sec
Blende D = 0,30 Q l/sec
Blende E = 0,20 Q l/sec

3P BeschriftungssetBeschriftungsset1

Jede Regenwassernutzungsanlage muss entsprechend mit Hinweisschildern gekennzeichnet werden.

  • Gravurschild
  • Klebefolie
  • 10 Meter Trassenband
  • Klebefahne
  • Leitungskennzeichnung

3P Pneumatische Fernanzeigepneumat_Fernanzeige

  • Universelles, pneumatisches Füllstandmessgerät zur Fernmessung bis 50 m, mit Kapselfedermesswerk
  • Wasserstandshöhe stufenlos einstellbar von 1 m bis 3 m
  • Messgenauigkeit ± 3 % vom Skalenendwert; Nullpunktkorrektur und Überdrucksicherung
  • Anschluss universell für Rohr oder Schlauch mit 6 mm
  • Stellzeiger für einfache Verbrauchskontrolle
  • Gehäuse aus schlagfestem Kunststoff, für Wandmontage; Anzeige in %-Füllhöhe
  • Außendurchmesser

Gehäuse wird an der Wand montiert. Vor Inbetriebnahme wird die Wasserstandshöhe des Tanks eingestellt. Um den Füllstand abzulesen, betätigt man den Zughebel und erzeugt so einen Unterdruck in der Messleitung. Der Füllstand wird in Prozent angezeigt.

3P Rapidverbinder

3P Rapidverbinder

Kunstststoffschelle mit Durchmesser DN 100 für die sichere Montage von Rohr auf Rohrverbindungen im Regenwasserspeicher. Bestehend aus: Kunststoffschelle DN 100, eine EPDM-Dichtmanschette sowie 2 Edelstahlschrauben mit Muttern und Unterlegscheiben Sonderausführungen lieferbar: Rapidverbinder einteilig bzw. Rapidverbinder dreiteilig.
Die Dichtmanschette wird über das Rohr geschoben, dann der Verbinder. Die Schrauben sind gelöst.
Als nächster Schritt wird der zu montierende Rohrstutzen stumpf an das Rohr gesetzt,
die Dichtmanschette über beide Rohre hälftig geschoben, ebenso der Verbinder.
Die Schrauben anziehen bis der Verbinder sich nicht mehr drehen lässt.