Mall-Regencenter Tano L duo

Quelle: Mall GmbH

  • Trägerkonsole aus Metall
  • Separate Wandhalterung
  • Zwei mehrstufige selbstansaugende Kreiselpumpen
  • Durchflusswächter mit Trockenlaufschutz und volumenabhängiger Abschaltung
  • Integrierter Notüberlauf
  • freier Auslauf nach EN 1717 Typ AB
  • Zwei Motorgesteuerte Zonenventile 1″ zur sicheren Umschaltung
  • Druckseitiges Sammelrohr 2″
  • Proportional gesteuerte Trinkwassernachspeiseventile
  • Vibrationsdämpfer für Pumpe Nachspeisebehälter
  • Stagnationsschutz für Trinkwasser; automatischer Trinkwasseraustausch
  • Manuelle Umschaltung Trinkwasserbetrieb
  • Elektronische Steuerung
  • Schwimmerschalter mit 20 m Anschlusskabel und Justiergewicht
  • Zwei Abdeckhauben
  • Druckausgleichsbehälter 60 l

Betriebsdaten

  • Förderstrom Qmax: 10 m³/h (2,78 l/s)
  • Förderdruck: 4,8 bar
  • Fördergut-Temperatur: +5 bis +35°C
  • max. Anlagenhöhe: 20 m
  • Betriebspannung: 230 V AC / 50 Hz
  • Betriebsspannung Steuerung: 9 V DC
  • Nennaufnahme max.: 2.000 W
  • Schutzklasse: IP 41
  • Umgebungstemperatur min.: +15 bis max. +35°C

Anschlüsse

  • Trinkwasser (D) 3/4″ AG
  • Saugleitung (G) 1″ IG
  • Druckleitung (E) 1″ AG
  • Notüberlauf (F) DN 70

Zubehör

  • Anschlussset Tano L duo
  • Anschlussset für Druckausgleichsbehälter
  • Kennzeichnungsset
  • Zubringerpumpe mit Zubehör

INTEWA: Pump- und Steuerungszentrale PROFI 14-60

Quelle: INTEWA

Die INTEWA Pump- und Steuerungszentralen PROFI umfassen einen integrierten Vorlagebehälter, eine Doppelpumpen-Druckerhöhungsanlage mit selbstansaugenden mehrstufigen, horizontalen Kreiselpumpe und wechselseitigem Anlauf und die elektronischer Steuerung – alles in einem Gehäuse aus pulverbeschichtetem Stahlblech montiert. Die Steuerung überwacht ständig die Füllstände im Auffangbehälter und im Vorlagebehälter. Sie beinhaltet: 4-zeiligem LCD-Display, Betriebsstundenzähler für jede Pumpe, Druckanzeige der Doppelpumpenanlage, Füllstandsanzeige des Auffangbehälters, potentialfreie Störmelder, RS 232 Schnittstelle für alle gängigen Gebäudeleittechnik-Systeme.

Die INTEWA Pump- und Steuerungszentralen PROFI SC sind zusätzlich mit Frequenzumformern ausgestattet. Die Frequenzregelung macht den Einsatz eines zusätzlichen Membranausgleichbehälters überflüssig. Die SC Systeme sollten immer da eingesetzt werden, wo langandauernder gleichmäßiger Druck benötigt wird. Das ist z.B. bei Beregnungsanlagen mit vorgegebener Wurfweite des Wassers oder Kühlung von Gebäuden, bei denen das Wasser in der Klimaanlage versprüht wird der Fall.

Durch die Zubringerpumpe im Auffangbehälter wird automatisch und bedarfsabhängig Wasser in den Vorlagebehälter der Pump- und Steuerungszentrale gefördert. Bei Wassermangel oder manueller Umschaltung wird automatisch und bedarfsgerecht Trinkwasser entsprechend der DIN EN 1717 in den Vorlagebehälter nachgespeist. Das Magnetventil wird zudem regelmäßig angesteuert, um somit Stagnationen in der Trinkwasserleitung zu vermeiden. Die Anlage nimmt sich größtenteils selber in Betrieb. Nur wenige Handgriffe und Einstellungen sind notwendig.

Die Pump- und Steuerungszentralen PROFI kommen bei der Regen-, Grauwassernutzung sowie bei der Wasseraufbereitung zum Einsatz.

Technische Daten:

  • Fördermenge: max. 14 m³/h
  • Druck: max. 5,8 bar
  • Förderhöhe: max. 58 m
  • Stromaufnahme: max. 2x 6,2 A (1x ~230 V)
  • Motorleistung P1: max. 2x 1,33 kW
  • Schutzart: IP 44
  • Freier Auslauf nach EN 1717
  • Maße und Gewichte:
  • Breite: 570 mm
  • Höhe: 1335 mm
  • Tiefe: 630 mm
  • Gewicht leer: 100 kg
  • Gewicht max.: 190 kg
  • Anschluss Druckleitung: 1 ½ “
  • Anschluss Zubringerpumpe: 1 ¼ “
  • Anzahl Zubringerpumpen: bis zu 2
  • Anschluss Trinkwasser: 1 ¼ “
  • Volumen Vorlagenbehälter: 100 l
  • Notüberlauf: DN 100
  • Füllstandsensor: 50 m (kein Erdkabel)

Zubringerpumpenpaket PROFI ZBP 14-1, für Pump- und Steuerungszentrale PROFI

  • Tauchmototorpumpe mit schwimmender Entnahme

Technische Daten:

  • Material: Edelstahl, PVC
  • Durchmesser: 160 mm
  • Höhe: 474 mm
  • Saugleitung: 1 ¼” IG
  • Druckleitung: 1 ¼ “IG
  • Fördermenge max.: 16 m³/h
  • Druck max.: 1,35 bar
  • Anlagenhöhe max.: 13,5 m
  • Eintauchtiefe max.: 10 m
  • Schutzart: IP68
  • Nennleistung: 1,1 kW
  • Anschlussspannung: 230 V/50 Hz
  • Gewicht: 11 kg
  • Länge Anschlusskabel: 10 m

Wilo-RainSystem AF 150

Quelle: Wilo SE
Anschlußfertiges Modul in Kompaktbauweise, komplett elektrisch und hydraulisch verschaltet und auf schwingungsgedämpften lackierten Stahlrohrrahmen montiert,
bestehend aus:

  • Module in den Größen: AF 150-2 MC 605, AF 150-2 MC 604, AF 150-2 MC 305, AF 150-2 MC 304
  • 2 Stück selbstansaugenden, korrosionsfreien, geräuscharmen Kreiselpumpen der Baureihe MultiCargo MC
  • Druckseitiger Sammelverrohrung R 1 1/2 inklusive Gebereinheit mit 8 l Membrandruckbehälter im Durchflussprinzip und Absperreinrichung mit Entleerung
  • Manometer 0 – 10 bar
  • Saug- und druckseitigen Kugelhahn
  • Großvolumigem Frischwassernachspeisebehälter (150 Liter) mit mechanischem Schwimmerventil
  • Zentralschaltgerät RainControl Professional mit Steuerelektronik inkl. Magnetventilen, Drucktransmitter 4–20 mA sowie Niveausensor mit 20 m Kabel zur Füllstandsüberwachung
  • Menuegeführte Bedienung und Anzeige über LCD- Meldungen über Betrieb und Störung
  • Gleichmäßige Anlagensteuerung durch zyklischen Pumpentausch und integrierten Testlauf bei ruhenden Pumpen
  • Automatische Störumschaltung und Spitzenlastzuschaltung
  • Automatischer Wassertausch im Nachspeisebehälter
  • Automatischer Verkalkungsschutz des Magnetventils
  • Permanentanzeige Zisternenfüllstand, Anlagendruck, und Betriebszustand über LCD

Beschreibung/Funktion

  • Anschlussfertige Doppelpumpen-Wasserversorgungsanlage als Kompaktmodul für Mehrfamilienhäuser und öffentliche Gebäude
  • Zur vollautomatischen Versorgung mit Regenwasser aus Erdtank oder Zisterne.
  • Hohe Betriebssicherheit durch zwei separat geführte Saugleitungen (bauseits zu erstellen).
  • Großvolumiger Nachspeisebehälter für bedarfsgerechte Nachspeisung von Trinkwasser in das Verbrauchernetz bei nicht gefüllter Zisterne
  • Anschluss für Rückstauwarnung serienmäßig vorhanden
  • Durchströmter Membrandruckbehälter nach DIN 4807 für Energieeinsparung bei gebäudeseitigen Kleinstleckagen
  • Gleichmäßige Anlagensteuerung wird erzielt durch zyklischen Pumpentausch und integrierten Testlauf bei ruhenden Pumpen
  • Automatische Störumschaltung und Spitzenlastzuschaltung gewährleisten höchste Anlagenbereitschaft
  • Trinkwassernachspeisung erfolgt vollautomatisch und bedarfsoptimiert
  • Pumpenbetriebsabhängige Wassertausch im Nachspeisebehälter ebenfalls automatisch.
  • Mit integriertem elektronischem Motorschutz, integriertem Trockenlaufschutz des Pumpenaggregates, sowie automatischem Verkalkungsschutz des Magnetventils
  • Steuergerät gibt umfangreiche Meldungen aus; es verfügt zusätzlich über potentialfreie Kontakte für Sammelbetriebs- und Sammelstörmeldung
  • Bedienung und Parametrierung des vollelektronischen Regler RainControl Professional erfolgt mittels, menuegesteuerter Funktionstasten
  • Permanentanzeige des Zisternenfüllstands, des Anlagendrucks sowie des Betriebszustands erfolgt über LC-Display
  • Anlage ist ideal geeignet zum Anschluss an die Gebäudeautomatisation

Technische Daten

  • Ansaughöhe 8 m
  • Betriebsdruck max. 8 bar
  • Schutzart IP 41
  • Anschlüsse:
    • Druckleitung/Druckseite Sammelverrohrung R 1 1/2
    • Saugseite 2 x G 1 1/4
    • Einlaufrohr R 1 1/4
    • Überlaufanschluss DN 100

Optionen

  • Betriebsstundenzähler
  • Einzelbetriebs‐ und Einzelstörmeldungen
  • Rückstaumelder

Wilo-RainSystem AF 400

AF400Quelle: Wilo SE

Ausstattung/Funktion

  • Module in den Größen: AF 400-2 MP 304, AF 400-2 MP 305, AF 400-2 MC 603, AF 400-2 MP 604, AF 400-2 MP 605
  • Anschlussfertiges Modul in Kompaktbauweise auf höhenverstellbaren Gitterrohrrahmen montiert
  • Komplett elektrisch und hydraulisch verschaltet und auf schwingungsgedämpfter Grundplatte montiert, bestehend aus:
  • Zwei normalsaugende, korrosionsfreie, geräuscharme Kreiselpumpen der Baureihe MultiPress
  • Druckseitiger Sammelverrohrung R 1 1/2 inkl. Gebereinheit mit 8 l Membrandruckbehälter im Durchflussprinzip und Absperreinrichtung mit Entleerung, Manometer 0–10 bar
  • Saug- und druckseitigen Kugelhahn und Rückflußverhinderer
  • Großvolumigem Hybridbehälter mit allen Anschlüssen, beruhigten Zuläufen und Überlauf mit Siphon
  • Zentralschaltgerät RainControl Hybrid mit Steuerelektronik, Drucktransmitter 4–20 mA sowie Niveausteuerung im Niedervoltbereich
  • Meldungen über Betrieb und Störung
  • Gleichmäßige Anlagensteuerung durch zyklischen Pumpentausch und integrierten Testlauf bei ruhenden Pumpen
  • Automatische Störumschaltung und Spitzenlastzuschaltung
  • Automatischer Wassertausch im Nachspeisebehälter
  • Permanentanzeige Zisternenfüllstand, Anlagendruck, Betriebszustand über LCD (optional)
  • inkl. DVGW-zertifiziertes Magnetventil R 1 für die Frischwassernachspeisung

Beschreibung / Konstruktion

  • Zur vollautomatischen Versorgung mit Regenwasser aus Erdtank oder Zisterne mittels Tauchmotorpumpen als Speisepumpen
  • In Abhängigkeit von der Pumpenauslegung können mit diesem Hybrid-System auch größere Entfernungen zwischen der Anlage und der Zisterne überbrückt werden (s. hierzu Wilo-Tauchmotorpumpen-Baureihe Wilo-Drain)
  • Gleichmäßige Anlagensteuerung durch zyklischen Pumpentausch und integriertem Testlauf bei ruhenden Pumpen
  • Automatische Störumschaltung und Spitzenlastzuschaltung gewährleisten höchste Anlagenbereitschaft
  • Bei Wassermangel wird Anlage durch einen integriertem Trockenlaufschutz abgeschaltet
  • inkl. integriertem elektronischem Motorschutz
  • Steuergerät gibt umfangreiche Meldungen aus; es verfügt zusätzlich über potentialfreie Kontakte für Sammelbetriebs- und Sammelstörmeldung
  • Anlage ist ideal geeignet zum Anschluss an die Gebäudeleittechnik (GLT/DDC)

Produktvorteile

  • Geräuscharm durch strömungs- und geräuschoptimiertes Gesamtkonzept (mehrstufige Kreiselpumpen)
  • Höchste Betriebssicherheit durch vollelektronischen Regler Rain-Control Hybrid
  • Hohe Wirtschaftlichkeit durch bedarfsgerechte Frischwassernachspeisung
  • Automatische Steuerung der Speisepumpe
  • Anlagen-/Niveausteuerung im Niedervoltbereich
  • Geprüft nach den Prüfbestimmungen der RAL-Güterichtlinie GZ 994

Technische Daten

  • Modul in
  • Betriebsdruck max. 10 bar
  • Schutzart IP 54
  • Anschlüsse:
    • Druckleitung/Druckseite Sammelverrohrung R 1 ½
    • Einlaufrohr HT 50
    • Überlaufanschluss DN 100

Optionen

  • Erweiterungsmodul
  • Zisternen‐Füllstandsanzeige
  • Betriebsstundenzähler
  • Einzelbetriebs‐ und Einzelstörmeldungen
  • Zeitschaltuhr
  • 3~230 V, 50 Hz
  • 60‐Hz‐Versionen