Um mit der notwendigen Trinkwassermenge ökonomisch umgehen zu können, erfolgt die Nachspeisung in einen neben der Steuerung angeordneten Behälter, wenn kein Regenwasser im Speicher vorhanden ist. Es fließt genau die Menge an Trinkwasser in den Behälter nach, die gerade verbraucht wurde. Man spricht hier von einer bedarfsgerechten Nachspeisung. Module, die die Steuerungen, den Trinkwasserbehälter und die Pumpe als eine kompakte Einheit vereinen, werden als Kompaktmodul bezeichnet und sind in den meisten Fällen für Ein- und Zweifamilienhäuser konzipiert. Der Vorteil ist, dass nur ein Teil montiert werden muss, die Einzelkomponenten sind nicht zu sehen. Umfangreicher ist es bei den Modulen für Mehrfamilienhäuser sowie für den gewerblichen und industriellen Bereich. Kompaktmodule sind z. B.

  • Hya-Rain Eco der Firma KSBHya-Rain_N
  • Hya-Rain der Firma KSB
  • Regencenter Tano L der Firma MALL
  • Regencenter Tano L duo der Firma MALL
  • Regencenter Tano XL der Firma MALL
  • Multimat der Firma wisy
  • Optima der Firma wisy
  • Otima plus der Firma wisy
  • Sigma der Firma wisy
  • RainSystem AF Basic der Firma WILO
  • RainSystem-AF Comfort der Firma WILO
  • Maxima der Firma wisy
  • Delta der Firma wisyTano
  • Regencenter Tano L duo der Firma MALL
  • Regencenter Tano XL der Firma Mall
  • RainSystem-AF150 der Firma WILO
  • RainSystem-AF400 der Firma WILO

Ein Großteil dieser Produkte ist mit oder ohne Füllstandsanzeige erhältlich.

Die Steuerung der Anlage kann automatisiert werden, damit eine ständige Überwachung durch den Betreiber nicht notwendig ist. Der Grad der Automatisierung ist von der verwendeten Hardware und als Folge davon von der Investition abhängig. Durch die Erfassung des Wasserstandes in der Zisterne wird bei Erreichen des eingestellten Minimalniveaus über die Steuerung Trinkwasser in die Zisterne nachgefüllt. Diese Art der Steuerungen gibt es z. B.

freier_Auslauf_Magnetv

  • komplettes Nachspeise-Set der Firma wisy
  • Trinkwasser-Nachspeise-Set der Firma wisy
  • Rainmaster D mit integrierter Füllstandsanzeige der Firma INTEWA

Bei allen hier genannten Produkten wird die DIN 1988 eingehalten.